"Fetales Kälberserum - Warum ein Umstieg auf tierleidfreie Nährmedien erfolgen muss"

3/2017

Ein Artikel aus dem Mitglieder-Infoheft Ärzte gegen Tierversuche

Textauszug:

"Der wichtigste Grund, weshalb auf den Gebrauch von fetalem Kälberserum verzichtet werden sollte, ist, dass die Gewinnung mit erheblichem Leid und dem Tod von Millionen Kälberfeten einhergeht."

 

[...]

 

Ideal: humanes hPL aus ungenutzten Blutspenden

 

Um das millionenfache Leid nicht zu unterstützen, sollte auf tierfreie Nährmedien zurückgegriffen werden. Beispielsweise auf das humane Blutplättchenlysat (hPL), welches zu den tierserumfreien Nährmedien gehört. Da es sich um humanes Serum handelt, ist es als Nährmedium für ebenfalls humane Zellen besser geeignet. Die Herstellung erfolgt aus..."